Der Denker 3.4.2007 (in german only)

Was ist heute Schönes und Gutes geschehen in Deinem Hier-Sein?

Kannst Dich dan erinnern und es beschreiben oder haben Dein Denken Dich so in der Vergangenheit und Zukunft gehalten, daß Du es gar nicht wahrgenommen hast?

Ein junger Mann kam kürzlich in meine Praxis. Er war in einem geschwächten Zustand, er zitterte, weinte, schwitzte und hatte Panikatacken.

Die Stimmen in seinem Kopf waren so laut geworden, daß er völlig außer sich war und Angst hatte, er würde wahnsinnig werden.

Vor vielen Jahren hatte er ein Seminar bei mir besucht und ich erinnerte mich an einen fröhlichen Menschen, der vor Energie und Begeisterung strotzte. Jetzt hätte ich ihn fast nicht wiedererkannt.

Wir arbeiteten intensivst an den Ursachen und die Symptome klangen immer mehr ab. Sein physischer Körper und Emotionalkörper beruhigten sic, die Angst löste sich auf, die Stimmen in seinem Kopf wurden leiser, er konnte seinen Körper wieder fühlen und klarer denken.

Die Sitzung war fast zu Ende als er plötzlich hyperventilierte, aufsprang und rief: aber die Stimmen sind immer noch da, sie werden bestimmt wieder schlimmer und ich werde wahnsinnig!

Ich beruhigte ihn und fragte:

Was hat sich im Verlauf der Sitzung positiv verändert?

Stille. Er sah mich an. Ich sah wie sein „Denken“ anhielt und sich sein Emotionalkörper beruhigte.

…..dann schließlich beschrieb er die Veränderungen und ihm wurde die Heilung bewußt, die geschehen war.

Wenn er nicht diesen bewußten Zustand erreicht hätte, hätte sein Denker wieder die Kontrolle übernommen und ihn vermeidlich in der Endlosschleife der schmerzhaften Gedanken und Emotionen gehalten:

‚In der Vergangenheit ging es im schlecht und in der Zukunft wird er wahnsinnig.‘

Der Denker (Ego) versuchte verzweifelt die Illusion von Vergangengenheit und Zukunft aufrechtzuerhalten, um nicht selber zu sterben.

Im Jetzt, in diesem Moment ist die Heilung und Veränderung schon eingetreten.

Erst als er sein Denken zum Schweigen brachte, konnte er dies wahrnehmen und den inneren Zustand des immerwährenden Friedens und der Liebe spüren. Denn dieser ist immer da. Dies ist dein wahres Selbst.

Wenn Du nicht mit dem Denken aufhören kannst, und immer wieder in Gedanken eine vermeidliche Zukunft Schmerz und Elend erschaffst, dann ist es fast so, als seist Du besessen. Du bist von Deinem Denker besessen. Nicht Du kontrollierst deinen Verstand, er kontrolliert dich. Und vielleicht bemerkst du es nicht einmal und wirst jetzt durch meine Worte getriggert. Jedoch ist diese Verleugnung ein Carakteristika, wenn wir jemandem oder etwas die Kontrolle überlassen haben, wenn wir nicht mehr frei wählen.

Du hälst den Denker/Verstand für dich selbst. Dabei ist es nur der Denker/Verstand, der Aspekt in dir, der durch dein Ego am Leben gehalten wird.

Sich aus diesem Zustand zu lösen, ist einer der Schlüssel zum Aufstieg.

Und es ist der Schlüssel zu einem glücklichen Leben.

Beobachte deinen Verstand. Beobachte deinen Denker.

Höre auf deine Gedanken im Kopf und erkenne, es sind nur Gedanken.

Wenn der Verstand sagt: In der Zukunft wirst du wahnsinnig, wenn es dir weiter so schlecht geht! ….dann halte inne, erkenne es als Gedanken und tritt heraus indem du dir bewußt machst, das du lebst! Stelle dir vielleicht vor, daß dein Verstand wie eine Große Sprechblase ist in der alle negativen Gedanken stehen, und sieh sie außerhalb von Dir.

Dies kann hilfreich sein um zu fühlen und zu erkennen, daß Du jetzt völlig normal bist. Du lebst in diesem Moment im Jetzt, und es gibt nur das Jetzt. So kannst Du das Drama stoppen, wodurch du eventuell Wahnsinn manifestiert hättest.

In dem Du fühlst, dass in diesem Moment alles gut ist, kannst Du dir bewußt machen, das alle Gedanken eine Illusion sind. Und du kannst inneren Frieden, Freude und Liebe spüren.

Denn dies ist dein wahres Selbst.

Und je öfter du diesen kurzen Prozess anwendest, desto stärker erinnerst du dich wieder daran wer du wirklich bist, und schüttest kein Benzin mehr ins Feuer des Wahnsinnes und deines täglichen Dramas. Du mußt nicht mehr um das Feuer des Dramas tanzen.

Du kannst daneben sitzen und es beobachten. Und dann wird es ohne Nahrung irgendwann erlischen.

 

Und es bleibt der Friede und die Stille.



By using SolaraVision.com you agree to the use of cookies. Privacy Policy

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen